Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Am Wochenende war ich mit meinem Freund im Kino. Wir haben uns – na, wer weiß es? – natürlich den Film „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ angeguckt. Wir haben uns, wie viele andere scheinbar auch, sehr auf diesen Film gefreut und waren i Vorfeld auch ein bisschen aufgeregt. Auch wenn es diesmal nicht nach Hogwarts ging und all die bekannten Figuren nicht vertreten waren, war es eine zauberhafte Geschichte, welche ich jedem Harry Potter Fan ans Herz legen möchte, ach… eigentlich würde ich sie gerne jedem von euch ans Herz legen, denn selbst wenn man kein Harry Potter mag (solche Leute soll es ja geben, auch wenn ich es nicht verstehen kann), ist dieser Film absolut sehenswert und individuell zu betrachten. Die beiden Filme haben nämlich eigentlich nicht viel miteinander zu tun, obwohl natürlich ein Hauch „Harry Potter“ zu spüren war, zum Beispiel ist der Humor ähnlich und die Musik hat mich häufig stark an die aus Harry Potter erinnert. Die Charaktere haben mir äußerst gut gefallen. Ganz besonders mag ich Newt (das geht wohl der ein oder anderen ähnlich 😉 Er ist aber auch einfach schnuckelig und liebenswert. Auch Jacob Kowalski fand ich super sympathisch und amüsant! Ein sehr angenehmer Zeitgenosse. Queenie mochte ich ebenfalls sehr gerne. Sie war irgendwie super süß und herzlich. Ihre Schwester Porpentina fand ich zugegebener Maße etwas anstrengend und nervig, aber im Grunde ganz okay. Credence, welcher von Ezra Miller gespielt wird, war ganz cool, aber etwas seltsam-gruselig. Außerdem LIEBE ich Ezra Miller in dem Film „Vielleicht lieber Morgen“ und als Credence habe ich ihn kaum erkannt. Grindelwalds Besetzung, also Johnny Depp, fand ich grausam. Abgesehen davon, dass ich Johnny Depp nicht leiden kann, fand ich sie aber auch einfach nicht passend. Die Phantastischen Wesen, um welche es ja hauptsächlich ging, waren meiner Meinung nach alle zauberhaft und besonders. Freunde von mir, welche den Film ebenfalls gesehen haben, meinten sie fanden die Tierwesen eintönig und langweilig, was ich nicht wirklich nachvollziehen kann. Ich fand besonders die Wesen so schön an diesem Film und die Welt in dem Koffer so spannend. Den Niffler mochte ich am aller, aller liebsten! Ich finde ihn so süß, ich war ganz entzückt. Ich hätte selbst gerne so einen kleinen Kerl. Wenn schon nicht in „echt“ dann wenigstens als Funko Pop – vielleicht irgendwann… 🙂

Nun noch eine kleine Kurzbewertung zu dem Fiilm, mit dem Raster, welches ich immer benutze:

Filmdaten:

Deutscher Titel: „Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“

Original Titel: „Fantastic Beasts and where to find them“

Original Sprache: Englisch

Erscheinungsjahr: 2016

Filmlänge: 133 Minuten

Altersfreigabe: 6 Jahre

Genre: Fantasy

Persönliche Kurzbewertung:

Titel: 2/5

Thematik: 5/5

Umsetzung: 5/5

Besetzung: 4/5

Charaktere: 4/5

Ort(e): 5/5

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s